Kanada(3) alles im grünen Bereich

Wir sind mittlerweile, nach Nova Scotia, New Brunswick und Quebec im vierten Bundesstaat Canada`s, Ontario, angekommen. Nach 4 recht heißen Tagen in Montreal (ca.30 Grad), die wir bei Claudia, George und Isabella genossen haben, sind wir nun in der schönen Stadt Kingston. Auf dem Weg nach Kingston besuchten wir auch die Gegend „Tausend Islands“. ( in Wirklichkeit sind es aber bestimmt über 2.000 Inseln) Die Straße ist zwar für Fahrzeuge über 5.000 kg gesperrt, aber, so die Landkarten, gibt es hier keine Brücken die aufgrund unserer 11 Tonnen Nutzlast einbrechen könnten, und so konnten wir diese Gegend, einmalig schön, vom Fahrzeug aus betrachten. Es ist ziemlich kalt hier. Nach den Hitzetemperaturen im Montreal sind es hier tagsüber um die 5-8 °, heute Nacht waren es nur 3 Grad.

Das Fahrzeug läuft wieder wie geschmiert, es waren doch tatsächlich die Starterbatterien, die dem Tempomat und dem Fahrtenschreiber solche Schwierigkeiten bereiteten. Mittlerweile ist auch bekannt, dass während der gesamten Atlantik- Überfahrt die Zündung am Fahrzeug nicht ausgeschaltet wurde (solche Deppen), und somit die Batterien, trotz extrem langsamer und wiederholter Ladung, nicht mehr zu retten waren. 750 Can$ kosteten die 2 Batterien, das 50 qm- Kabel musste abgesägt, gekürzt und mit neuen Ringösen montiert werden, da die Pole der neuen amerikanischen AGM- Batterien auf der gegenüberliegenden Seite angebracht sind. Es ist halt so vieles anders als in Deutschland.

Nach Montreal besichtigten wir die Hauptstadt Canada`s Ottawa, das Parlamentgebäude mit seiner Bibliotek die seinesgleichen sucht, und das Museum über die kanadische Entstehung, ebenso beeindruckend.

Video-Trailer der Bibliotek im Parlamentgebäude in Ottawa

Video-Trailer der Bibliotek im Parlamentgebäude in Ottawa

Die „grüne Stadt“ hat was, irgend etwas ganz besonderes das ich nicht beschreiben kann. Jeder, der Canada besucht, sollte hier einen Stop einlegen und das Parlamentgebäude und das Museum besuchen. Ich bin mir ganz sicher, er wird es nicht bereuen.

In einem Rogers Telefonladen in Montreal verkaufte man mir eine Prepaid Daten- Simcard (die ich für einen ständigen Internetzugang benötige), die, wie ich hier in Kingston bei Rogers erfahren habe, gar nicht in meinem im Fahrzeug montierten UMTS- Router (Minihotspot) funktionieren kann. Es gibt somit keinen mobilen Hotspot und wir müssen unsere Berichte in einem Mc. Donalds oder anderem Schnellrestaurant mit freiem WIFI schreiben. Hier in Kingston bei Rogers haben sie mir dann ein neues Handy „geschenkt“ und die 60 Can$, die ich in Montreal dafür ausgegeben habe, auf das Handy  aufgeladen, damit diese Fehlinformation, die mir gegeben wurde, mir nicht verloren geht und ich die bezahlten Gebühren zumindest abtelefonieren, wenn auch nicht absurfen, kann. Das war echt nett von Debra, der Verkäuferin von Rogers (großer Anbieter ähnlich Telekom oder Vodafone) in Kingston.

Muss jetzt Schluss machen mit Schreiben, die brauchen hier bei Rogers den Computer fuer neue Vertragsabschlüsse, ich muss daher den Platz räumen und so gehen wir erst mal die Stadt besichtigen.

Dieser Beitrag wurde unter Kanada veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Kanada(3) alles im grünen Bereich

  1. Bettina sagt:

    Bin sooo begeistert….dank der tollen Berichte an Eurer Reise teilzunehmen…
    Weiter so !!! Bussi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.