Kanada(7) Thunder Bay… Wäsche waschen

seit 2 Tagen stehen wir, bei herrlichem Wetter (nachts allerdings Minusgrade) auf einem KOA- Campground. Inge meinte, mein Kopfkissen stingt, die anderen Klamotten auch, also ist Wäsche waschen angesagt und bei der Gelegenheit wird auch gleich der Staubsauger ausgepackt (ja, alles dabei, wie zuhause). Und weil die hier auf dem Platz fünf übergroße Waschmaschinen und sechs genauso große Trockner haben, alles absolut sauber, bleiben wir hier 2 Tage und schonen unsere eingebaute 3kg Waschmaschine.

Die Campgrounds in diesem Land sind, wie alles in Kanada, riesig (wenn ich da dagegen an Italien denke). Jeder Platz hat eine Feuerstelle, Stromanschluss, Wasseranschluss und gegen Aufpreis auch Abwasseranschluss. Man kann zwischen Schattenplätzen oder baumlosen Plätzen wählen, der nächste Nachbar ist mehrere Meter entfernt. Auch 20 Meter Wohnmobil- Omnibusse mitsamt 12 Meter Anhänger für Auto, Motorrad und Fahrräder sind als unsere Nachbarn vertreten, da sieht unser 7 Meter Unimog aus wie ein Spielzeugauto.

Dazu gehört zum Platz nicht nur ein Spielplatz ähnlich einem Kinderhort, sondern auch“Hufeisen- Werfplatz“, Minigolf, Außen- Schwimmbad und vieles mehr, auch ein eingezeunter Pat- Playground „Hundespielplatz“ ist in dieser Anlage integriert.

Alles hat andere, größere Dimensionen. Im Supermarkt bekommt man alles, auch z.B.deutsche Knorr Suppenpäckchen. Ich hatte Lust auf ein Paar Debreziner, sofort gefunden. Aber die Dinger sind doppelt so lang und 4mal dicker als unsere deutschen Würstchen. Und, nein, ein „Paar“ gibts nicht, entweder 8 oder 16 Stück abgepackt. Also eine Woche Debreziner essen oder verzichten. Der 8er Pack landete im Einkaufskorb.

Eigentlich wollte ich heute meine Winzerprüfung ablegen, erfahrene Abenteurer haben ja immer einen 25 Liter- Wasserkanister, in der Reserveradmulde verstaut, dabei. Wer trinkt schon Wasser, im Wasser macht der Fischpapa und die Fischmama ein Fischelein, nein, in meinen Behälter kommt kein Wasser, sondern 23 Liter bester Valpolicella Rotwein rein, dachte ich mir. Das ganze wird dann mit der neuen Panasonic Z 1o000 3D Videokamera aufgenommen, für was hab ich das Ding dabei dachte ich mir. Falls was schiefgeht bei der Wasser-Sirup-Chemie Mischung ist der Beweis gleich dokumentiert und Ihr daheim einen neuen Videotrailer und somit ein Lebenszeichen von uns.

Ich mach nicht jeden Scheiß den du von mir verlangst, so Inge, und verweigerte die Bedienung der Kamera, so dass alle hier den Erfolg meiner Mixtour nicht miterleben können. Wir verschieben die Winzerprüfung auf später bis Inge wieder besser gelaunt ist. (und keine Wäsche mehr waschen muss)

auf dem KOA Campground in Thunder Bay

auf dem KOA Campground in Thunder Bay

alles ist in Kanada größer, auch der VW- Bus

alles ist in Kanada größer, auch der VW- Bus

Dieser Beitrag wurde unter Kanada veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.