Kanada(13) Der Cowboy Trail

DSC02375

Wir befuhren den Cowboy Trail. Die „22“ vom Süden ca. 500 Kilometer gen Norden. Ein riesiges Weideland. Und auch beim Durchfahren der kleinen Orte fühlt man sich wie im wilden Westen. Die Holzhäuser mit Saloon und Schaukelstuhl vor dem Haus sehen einfach toll aus. Selbst Verkehrsschilder mit Einschußlöchern wurden gesichtet. Der südliche Teil zwischen Vancouver und Calgary hat`s uns angetan. Der Waterton Lake National Park ist so toll, daß wir gar nicht weiterfahren wollen. Wir müssen aber so langsam gen Norden, da hilft alles nichts.

wiesahen auf dem Cowboy Trail Ranchen, die in Ranch Nord und Ranch Süd aufgeteilt waren. Jeweils riesige Gehöfte, dazwischen das dazugehörige Weideland von ca. 30 "Kilometer" mit Rindern soweit das Auge reicht.,

wir sahen auf dem Cowboy Trail Ranchen mit gleichen Namen also gleicher Besitzer, die in Ranch Nord und Ranch Süd aufgeteilt sind. Jeweils riesige Gehöfte, dazwischen das dazugehörige Weideland von ca. 30 „Kilometer“ mit Rindern soweit das Auge reicht.,

Idylle im Waterton Lake Park, kaum Tourismus und keine mit Asiaten besetzten Busse

Idylle im Waterton Lake Park, kaum Tourismus und keine mit Asiaten besetzten Busse

Im Ledbridge besichtigen wir die längste Stahlbrücke Nordamerikas, etwas weiter den Buffalo Jump samt Museum. Hier wird sehr toll erklärt, wie die Indianer früher die Büffel über eine Felsklippe gejagt haben und unterhalb dieser Schlucht diese Tiere gleich zerlegt wurden.

Die High Level Bridge bei der Stadt Lethbridge. Mit 1603 Metern Länge und 93 Metern Höhe wieder so ein übergroßer Stahlkoloss. Wie gesagt, alles ist größer in Kanada

Die High Level Bridge bei der Stadt Lethbridge. Mit 1603 Metern Länge und 93 Metern Höhe wieder so ein übergroßer Stahlkoloss. Wie gesagt, alles ist größer in Kanada

Wir verabreden uns mit Günter und Michaela, zwei „Stahlgruber“ Mitarbeiter. Günter war mit der Betriebsübergabe von Rank an Stahlgruber mehrere Tage in Heidenheim, von daher wußten wir, daß ein Treffen von uns beiden in Kanada durchaus möglich ist, da die beiden auch dieses Jahr wieder ihren Sommerurlaub dort mit dem Wohnmobil verbringen. Wir gehen gemeinsam zum Lunch ins „Bavaria Inn“, wo es unter anderem auch Linsen, Maultaschen und Wiener Schnitzel gibt. Danach besichtigen wir eine Einkaufs- Mall in Calgary. Ich konnte es nicht glauben, was mir da Günter erzählte. Es gibt dort eine ungefähr 30-50 Meter lange Theke nur mit Schusswaffen, das wollte ich natürlich sehen. Dieser riesige Laden mit Namen Outdoor World Bass Pro Shops ist vor allem für Jäger und  Angler ausgelegt mit einem Angebot das seinesgleichen sucht. Allein die Präsentation der Produkte in diesem Laden ist sehenswert. Die darauf folgenden „Regentage“ nutzen wir zum Kilometer machen gen Norden aus.

und auch hier wieder gigantische Ausmaße. Geschätzte. 30 - 50 Meter Gewehr-Theke

und auch hier wieder gigantische Ausmaße. Geschätzte. 30 – 50 Meter Gewehr- Theke

 

Dieser Beitrag wurde unter Kanada veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.